Partner

Microsoft bringt Web-Office aufs iPhone

 

Die webbasierten Office-Anwendungen sollen via Internet auch auf Apple-Produkten und unter Linux laufen.

(Redmond, 13.11.2008) Das webbasierte Office-Paket soll laut Microsoft-Insidern auch unter Linux und Mac OS laufen und nicht an das Windows Betriebssystem gebunden sein.

Konkurrenz zu Googles webbasierter Bürosoftware

Word, Excel und PowerPoint werden demnach auf Macs und iPhones zugänglich sein und die Webanwendungen Konkurrenzprodukte wie Firefox, Safari und Adobe Flash unterstützen. Microsofts Flash-Ersatz Silverlight sei also keine zwingende Voraussetzung für die Nutzung der Office Anwendungen. Microsoft versucht sich dadurch gegen den Konkurrenten Google durchzusetzen, der schon länger webbasierte Bürosoftware anbietet.

Gratis für Privatanwender

Office Web wird Privatanwendern vermutlich kostenlos aber werbefinanziert angeboten werden, Firmenkunden werden die Webanwendungen in Form einer bei Microsoft gehosteten Abo-Lösung nutzen können.

Wann das Produkt genau auf den Mart kommt, ist noch unklar. Noch heuer sollen aber ausgewählte Testnutzer eine Beta-Version bekommen.

( )

Microsoft Office bald im Browser

Reaktionen auf diesen Artikel

Wo ist der Konex zum iPhone?
Ich glaub der iPhone-Hype schlägt wohl auch in diesem Forum zu.
Nachdem das iPhone zwar wohl mit einem modifizierten MacOS läuft, aber sicher nicht die Short-cuts und so weiter möglich sind.

Zwar finde ich es gut das MS endlich seinen Horizont über die eigenen Produkte und Plattformen öffnet, aber ich glaube nicht das die iPhone Benutzer DIE Zielgruppe sein werden.
  no-name - 2008-11-14
  Antworten >>



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel