Partner

Parallels Desktop 4 bringt Windows auf den Mac

header_bild
 

Apple-Nutzer können mit Parallels Desktop Windows und Linux Seite an Seite mit Mac OS X betreiben.

(Wien, 11.11.2008) Mit Parallels kann man Betriebssysteme wie Linux oder Windows innerhalb von Mac OS X ausführen. In der aktuellen Version der Virtualisierungssoftware hat Parallels die Integration der Betriebssysteme weiter vertieft, sowie die Performance und Leistungsfähigkeit verbessert. Die neue Version soll bis zu 50 Prozent schneller arbeiten als sein Vorgänger.

Zahlreiche Neuerungen

Das Update bietet zahlreiche Neuerungen wie zum Beispiel eine überarbeitete Benutzeroberfläche, Spracherkennung und Stromsparfunktionen. Die neue Version beinhaltet eine Sicherheitslösung für virtuelle Umgebungen, Backup-Tools sowie Festplatten-Management.

Ab jetzt zum Download

Die Vollversion ist ab sofort für 80 Euro online verfügbar. Bis zum 31. Dezember 2008 erhalten Bestandskunden das Upgrade auf Version 4.0 für 39,99 Euro, danach kostet es 49,99 Euro. Eine voll funktionsfähige Testversion steht ebenfalls zum Download.

 

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel