Partner

Firefox mit Private-Browsing-Modus

 

Aktuelle Entwicklerversion von Firefox 3.1 lässt Surfspuren verwerfen.

(Mountain View, 5.11.2008) Wie bei anderen Browsern wie Google Chrome und Safari schon länger möglich, kann nun auch in Mozillas neuer Firefox Entwicklerversion und in der kommenden Beta 2 die Speicherung von Spuren der Web-Nutzung auf dem eigenen Rechner - wie zum Beispiel Daten im Cache und angenommene Cookies - unterbunden werden. Ist der Private-Browsing-Modus aktiviert, werden Cookies bei Schließen der Browsers gelöscht und besuchte Websites nicht in der History gespeichert. Die Funktion soll die Privatsphäre schützen, wenn beispielsweise ein Computer von mehreren Anwendern genutzt wird.

Der Modus kann in den aktuellen Nightly-Builds getestet werden. Wann die Funktion in einer öffentlichen Version verfügbar ist, steht noch nicht fest.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel