Partner

Das T-Mobile G1 kommt nach Deutschland

 

Das erste Android-Smartphone soll zur CeBIT im März 2009 auf den deutschen Markt kommen.

(Wien, 12.12.2008) Das Google-Handy, das mit dem offenen und von Google initiierten Betriebssystem Android läuft, wird erstmals offiziell in Deutschland vorgestellt. Rechtzeitig zur CeBit im März 2009 soll es in den Handel kommen. Die deutsche QWERTY-Tastatur bietet über die Alt-Taste direkten Zugriff auf deutsche Umlaute.

Optimiert für Google Nutzer
Um das Handy zu starten, muss der Benutzer zunächst eine Anmeldung bei Google durchführen und dort ein Konto errichten, sofern er noch keines hat. Google Mail hat ein eigenes Icon, Mails von POP3- oder IMAP-Mailkonten können ebenfalls abgerufen werden. Wer bereits bei Google Mail registriert ist, hat sofort Zugriff auf seinen Kalender und seine Docs & Spreadsheets.

MS Office Software ist auf dem Android-Handy nicht installiert – wer per Mail ein PDF-, Word-, Excel- oder Powerpoint-Dokument erhält, kann es am Handy nur im HTML-Format ansehen. Auch eine Synchronisation mit Outlook ist derzeit nicht möglich. Entsprechende Lösungen sollen aber bald zur Verfügung stellen, so die G1 Produktentwicklung.

Android Market
Im Android Market, dem Pendant zum Apple App Store für das iPhone gibt es bereits viele kostenlose Zusatz-Programme für das T-Mobile G1. Zahlreiche Applikationen können auf das Handy geladen und instaliert werden.

Verfügbarkeit
Eine Markteinführung in Österreich ist frühestens Ende des ersten Quartals 2009 zu erwarten, so die T-Mobile Sprecherin Katrin Scharl. Zu den Tarifen gibt es von T-Mobile noch keine Informationen.

 

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel