Partner

Frequenz-Auktion

 

Die Telekom-Control-Kommission hat den 3,5 GHz-Frequenzbereich laut Bescheid vergeben.

(Wien, 23.12.2008) Die Telekom-Control-Kommission hat die Zuteilung der Frequenzen aus dem 3,5 GHz-Bereich vorgenommen und für acht österreichische Regionen ein Frequenzpaket vergeben.

EVN, B.Net und BF Twelve erhielten Zuschlag
An der Auktion haben die EVN Netz GmbH, B.net Burgenland Telekom GmbH, BF Twelve Holding GmbH, BEGAS AG, Salzburg AG und Kabelsignal AG teilgenommen. Ersteigert hat das Frequenzpaket für Wien und Niederösterreich die EVN Netz GmbH für 53.840 Euro; B.net hat das Paket für das Burgenland um 32.940 Euro erworben; BF Twelve hat den Zuschlag für die Region Steiermark, Kärnten, Nordtirol, Salzburg und Oberösterreich in der Höhe von 127.170 Euro erhalten.

Frequenzen zur Breitbandnutzung
Die Frequenzen über 3,5 GHz sind zur Herstellen von digitalen drahtlosen Breitbandsystemen notwendig und sind für Kundendienste vorgesehen. Der gesamte Auktionserlös betrug in Summe 181.000 Euro und geht an die Republik Österreich. Die Frequenzen wurden bis zum 31.12.2019 befristet zugeteilt.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel