Partner

Ehemaliger Vodafone-Chef will nicht zu Yahoo

 

Der ehemalige Vodafone Manager hat kein Interesse an Yahoo-Chefsessel.

(Sunnyvale, 16.12.2008) Arun Sarin, der im Juli nach fünf Jahren Amtszeit als Chef des weltgrößten Mobilfunkkonzerns Vodafone abgetreten war, stand laut einem Bericht des Wall Street Journals in der engeren Wahl für den Yahoo-Chefsessel. Jerry Yan hatte im November unter Druck der Großaktionäre seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er will im Amt bleiben, bis seine Nachfolge geregelt ist. Danach möchte der 40jährige Mitbegründer des Unternehmens in seine ehemalige Position als Chief Yahoo! zurückwechseln.

Nun hat laut Financial Times Arun Sarin, der sich derzeit alternative Positionen bei US-Unternehmen sowie einer Private-Equity-Gesellschaft  anschaut, dem krisengeschüttelten Internetkonzern Yahoo eine Absage erteilt. Das Blatt beruft sich bei dieser Meldung auf Insider aus dem Umfeld des früheren Vodafone-CEO.

Mit einer Ernennung eines Nachfolgers vor Yang wird nicht vor Jänner gerechnet.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel