Partner

Alcatel-Lucent entlässt 6000 Mitarbeiter

 

Der hochdefizitäre Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent muss sparen.

(Paris, 12.12.2008) Um 2009 und 2010 jeweils eine Milliarde Euro einzusparen, will der französisch-amerikanische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent die Zahl der leitenden Angestellten um 1000 und die der Zeitarbeiter um 5000 reduzieren.

Der neue CEO von Alcatel-Lucent, Ben Verwaayen, will durch die Einsparung der Stellen eine Bruttomarge im mittleren 30-Prozent-Bereich und eine operative Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich erzielen. Die Aktie fiel zum Handelsauftakt um mehr als zehn Prozent.

Alcatel hatte Lucent im November 2006 gekauft – das fusionierte Unternehmen hat seitdem 4,84 Milliarden Euro Verlust gemacht.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel