Partner

ITK-Markt: Umsatzerwartungen korrigiert

 

Der Hightech-Verband Bitkom hat die Umsatzerwartung für das Jahr 2009 angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung nach unten korrigiert.

(Berlin, 11.12.2008) Der Bitkom hat seine Umsatzerwartung für das kommende Jahr nach unten korrigiert. Wilhelm Scheer, Bitkom-Präsident, dazu: "Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Hightech-Industrie drücken in einigen Marktsegmenten die Umsatzerwartungen nach unten." 

Wachstum noch 2008
Der Verband erwartet , dass der deutsche ITK-Markt (Informationstechnik, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik) mit 144,6 Milliarden Euro am Vorjahresniveau bleiben wird. Noch im Jahr 2008 soll der ITK-Markt aber um 1,2 Prozent anwachsen.

Märkte mit Einbußen
Die IT-Nachfrage wächst zwar weiter, aber die Märkte für Telekommunikation und Unterhaltungselektronik müssen Einbußen hinnehmen. Eine Umfrage der Bitkom zeigt, dass im kommenden Jahr 39 Prozent der ITK-Firmen trotz Wirtschaftskrise zusätzliche Arbeitsplätze schaffen wollen. Ein Drittel hat vor, die Zahl der Beschäftigten stabil zu halten; 28 Prozent planen einen Stellenabbau.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel