Partner

Sony streicht 8.000 Stellen

 

Der japanische Elektronikriese will seine Kosten massiv senken. Zehn Prozent der derzeit 57 Produktionswerke sollen geschlossen werden, so das Unternehmen.

(9.12.2008) Der japanische Elektronikhersteller will wegen der  aktuellen Wirtschaftskrise einen massiven Stellenabbau vornehmen um so seine Kosten zu senken. Die 8.000 Jobs die gestrichen werde sollen, betreffen vor allem die Elektroniksparte. Die Stellen sollen bis 2010 abgebaut sein.

Investitionen  kürzen
Außerdem will Sony die  geplanten Investitionen in der Elektronik-Sparte im  kommenden Geschäftsjahr um 30 Prozent kürzen. Zusammen mit dem Stellenabbau sollen diese Maßnahmen 833 Millionen  Euro (100 Milliarden Yen) eingespart werden.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel