Partner

IT-Fachkräftemangel trotz Wirtschaftskrise

header_bild
 

Derzeit sind mehr IT-Stellen und -Projekte ausgeschrieben als im gleichen Zeitraum des Jahres 2007. Die Auswirkungen der Finanzkrise werden aber langsam erkennbar.

(Wien, 5.12.2008) Trotz herrschender Finanzkrise ist in der IT-Branche immer noch ein akuter Fachkräftemangel zu verzeichnen. Das zeigt eine aktuelle Studie von JoinVision.com, dem Betreiber des Job- und Projektportals für IT-Experten, berichtet "Pressetext".

Entwickler sind gefragt

Derzeit sind um 19 Prozent mehr IT-Stellen und -Projekte von Unternehmen im Internet auf eigenen und externen Jobbörsen ausgeschrieben sind als Ende 2007, so die Untersuchung. Am meisten nachgefragt werden dabei Softwareentwickler. In fast jedem vierten  Inserat wird nach ihnen gesucht. Gegenüber 2007 hat sich die Anzahl dieser Stellen- und Projektangebote um 35 Prozent erhöht. Noch höher ist der Zuwachs bei Qualitätsmanagern und Testern, hier ist ein Zuwachs von 45 Prozent  zu verzeichnen.

Rückgang wird erwartet

Analytiker vermuten, dass sich in nächster Zeit die Finanzkrise verstärkt auf die Wirtschaft und damit auch auf den IT-Stellen- und -Projektangebote negativ auswirken wird. Das bedeutet, in den nächsten Monaten muss mit einem Rückgang der IT-Stellen- und -Projektangebote gerechnet werden.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel