Partner

Google entging Kartellverfahren

 

Durch den Ausstieg aus der geplanten Yahoo-Partnerschaft konnte Google ein Kartellverfahren abwehren.

(Wien, 4.12.2008) Wegen der geplanten Werbekooperation mit Yahoo stand der Internetkonzern Google kurz vor einem Kartellverfahren. Die geplante Kooperation wurde abgeblasen, bevor das US-Justizministerium eine Kartellklage einreichen konnte. Das berichtet der US-Blog The Am Law Daily.

Justizministerium hatte Klage bereits vorbereitet

Die Klage war bereits vorbereitet und hätte Google Monopolbildung und Verstöße gegen das US-Kartellrecht vorgeworfen. Drei Stunden vor dem Einreichen der Klage gaben die zwei Unternehmen das Ende ihrer Zusammenarbeit bekannt. Das Abkommen sah vor, dass Google Anzeigen für Yahoo-Webseiten akquiriert und auf US-amerikanischen und kanadischen Webseiten anzeigt. Das hätte dem angeschlagenen Yahoo-Konzern mehrere hundert Millionen US-Dollar zusätzlichen Umsatz im Jahr beschert. Zudem galt der geplante Deal als Teil der Abwehrstrategie des Unternehmens gegen den Übernahmeversuch seitens Microsoft.

( )

Google-Yahoo-Deal geplatzt

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel