Partner

Alte Liebe rostet nicht

 

Nach Rücktritt von Yahoo-Chef Jerry Yang scheint sich für Microsoft wieder eine neue Option aufgetan zu haben: Übernahmeverhandlungen starten erneut.

(Redmond, 1.12.2008) Microsoft hat nun doch wieder ein Auge auf Yahoo geworfen. Allerdings möchte der Softwaregigant nicht mehr das gesamte Unternehmen unter seine Fittiche bringen, sondern ein neues Management installieren.

Die gebotene Summe von Microsoft liegt bei 20 Milliarden Dollar (15,7 Milliarden Euro). Im Mai hatte Yahoo ein Übernahmeangebot in der Höhe von 47,5 Milliarden Dollar (37,3 Milliarden Euro) abgelehnt.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel