Partner

Jobabbau bei Freenet

 

Das deutsche Telekommunikationsunternehmen Freenet AG streicht 1.000 Stellen.

(Hamburg, 21.11.2008) Das deutsche Telekommunikationsunternehmen Freenet AG sieht einen Stellenabbau von 1.000 Arbeitsplätzen vor. Derzeit beschäftigt der Konzern 7.700 Vollzeit-Angestellte. Das Unternehmen wolle die zentralen Bereiche künftig "schlanker aufstellen". 

Freenet hatte Ende April den Konkurrenten Debitel Group aufgekauft. Damit ist Freenet der drittgrößte Mobilfunkkonzern - nach Vodafone und T-Mobile - in Deutschland.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel