Partner

Beko erhöht Prognose

 

Die Ergebnisse der größten österreichischen börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld profitierten in den ersten drei Quartalen von Accurat-Endkonsolidierung.

(Wien, 20.11.2008) Die Beko Holding kann für die ersten drei Quartale deutliche Wachstumsraten bei Umsatz und Ergebnis vorweisen. Es muss allerdings berücksichtigt werden, dass in den Zahlen ein ausserordentlicher Ertrag von 4,6 Mio. Euro aus der Endkonsolidierung der Accurat GmbH enthalten ist.

Die Umsätze kletterten in den ersten drei Quartalen um 38 Prozent auf 145,3 Mio. Euro, das Ebitda verbesserte sich um 114 Prozent auf 11,55 Millionen Euro. Das Ebit kletterte um 274 Prozent auf 6,85 Millionen Euro, das EGT hat sich auf 5,35 Millioen Euro verdoppelt. Das Konzernperiodenergebnis wird schliesslich mit rund sechs Millioenen Euro nach 2,6 Millionen Euro ausgewiesen.

Im Ausblick heisst es, dass eine exate Hochrechung aufgrund der sich in Vollbremsung befindlichen wirtschaftlichen Situation äusserst schwierig sei. Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Situation und des 4. Quartal 2008 der Brain Force Holding erhöht der Vorstand die Guidance. Der Umsatz soll im Gesamtjahr bei 215,5 Millionen bis 217,5 Millionen Euro (zuvor: 189 Millionen bis 190 Millionen Euro) zu liegen kommen, das EBIT wird zwischen acht Millionen und 8,5 Millionen Euro erwartet (zuvor: 7,5  bis acht Millionen Euro).

Quelle: http://www.boerse-express.com/pages/721771

Weitere News auf http://www.boerse-express.com

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel