Partner

2009 beschert Wienern neue Online-Stadtkarte

header_bild
 

Mit zahlreichen Zusatzfunktionen wird freies Navigieren im virtuellen Stadtraum möglich.

(Wien, 30.12.2008) Ein neuer Online-Stadtplan der Bundeshauptstadt steht nun in einer Beta-Version hier zur Verfügung.

Wer seine Spaziergänge in Wien genau planen möchte, wird seine Freude mit dem neuen Tool und seinen zahlreichen Zusatzfunktionen haben.  Dieser stellt die nächste Entwicklungsstufe des hoch frequentierten Stadtplans mit täglich rund 100.000 Zugriffen dar. Er soll im Laufe des Jahres 2009 endgültig ersetzt werden, je nach den Erfahrungen mit der neuen Beta-Version.

Freies Navigieren
Wie zum Beispiel aus  "Google Maps" bekannt,  ist die wesentliche Neuerung der Wiener Stadtkarte das freie Navigieren innerhalb des Planes. Leicht zuschaltbar ist die Luftbildfunktion, deren hochauflösende Qualität einstweilen jedoch nur für die Innere Stadt verfügbar ist.

Zusätzlich zur klassischen Adresssuche können sich Anwender auf dem Stadtplan auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder Ärzte und Schwimmbäder anzeigen lassen. Im Verkehrsbereich lassen sich Radwege und für Autofahrer die aktuelle Staulage inklusive Baustellen einblenden.

Virtuelle Spaziergänge am Donaukanal
Ein besonders reizvolles Feature sind vier Stadtspaziergänge entlang des Donaukanals und der Straßenbahn-Linien 1, 2 und D, inklusive Wegestationen eingebaut - samt Sprechblasen mit Informationen, Kurzbeschreibungen und Foto. Mit einem Streckenvermessungstool kann der tägliche Rad- oder Fußweg genau erfasst werden.

User-Vorschläge gefragt
Um dennoch etwaige Verbesserungsvorschläge der Bevölkerung implementieren zu können, wurde der Stadtplan zunächst in einer Beta-Version gestartet, die erst im Laufe des Jahres 2009 vollends den bisherigen Plan ersetzen soll.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel