Partner

Digitale Integration

Foto: Telekom
 

Vom 30. November bis 2. Dezember findet in der Reed Messe Wien eine EU-Ministerkonferenz zum Thema "e-Inclusion" (digitale Integration) statt.

(Wien, 1.12.2008) Gestern wurde in Wien die EU-Ministerkonferenz zum Thema digitale Integration eröffnet. Unter dem Titel  "e-Inclusion" wird diskutiert, wie alle Europäer an die neuen Kommunikationstechnologien herangeführt werden können.

30 bis 40 Prozent der Europäer beherrschen die vierte Kulturtechnik, das Internet, noch  nicht und verzichten so auf die dadurch offerierten Vorteile. Bis Dienstag diskutieren rund 1.200 Delegierte über Programme und Möglichkeiten die auch Senioren, bildungsferne Schichten sowie Behinderte an die moderne Informationsgesellschaft heranführen sollen.

Good Practice
Die Konferenz wird von einer Ausstellung begleitet, die an die 90 Stände verschiedener Unternehmen und Institutionen umfasst. Weiters werden erstmals die "e-Inclusion Awards" zur Anerkennung von Spitzenleistungen und "good practice" bei der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zur Bekämpfung von sozialer und digitaler Benachteiligung vergeben.

Organisatoren

Die Veranstaltung wird unter der französischen EU-Ratspräsidentschaft in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission, Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien und dem österreichischen Bundeskanzleramt abgehalten.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel