Partner

Gewinn bei Lenovo eingebrochen

 

Der Überschuss ist aufgrund der Finanzkrise um 78 Prozent gefallen. Der Umsatz stagniert.

(Hongkong, 7.11.2008) Die Finanzkrise ist auch beim chinesischen Computerhersteller Lenovo nicht spurlos vorübergezogen. Im zweiten Geschäftsquartal ist der Gewinn signifikant eingebrochen. Der Überschuss ist um 78 Prozent auf 23,44 Millionen US-Dollar (18,13 Millionen Euro) gefallen. Der Umsatz stagnierte bei 4,326 Milliarden Dollar (3,35 Milliarden Euro).

Das zweite Quartal, das mit Ende September ausgelaufen ist, habe nicht die Erwartungen erfüllt, heißt es von Seiten Lenovos. Das schlechte Ergebnis sei vor allem auf die konjunkturelle Abkühlung zurückzuführen. Der Konzern hat Maßnahmen zur Kostenreduktion angekündigt. Zudem wolle man effizienter arbeiten und das Wachstum in Schwellenländern und im Endverbrauchergeschäft vorantreiben.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel