Partner

Google und Yahoo überarbeiten Partnerschaftsabkommen

 

Die beiden Internetkonzerne hatten im Sommer 2008 eine Werbe-Partnerschaft angekündigt und sind auf Ablehnung der Wettbewerbshüter gestoßen.

(Wien, 4.10.2008) Die Internetkonzerne Google und Yahoo unternehmen  einen neuen Anlauf, um die US-Wettbewerbshüter von ihrer geplanten Partnerschaft zu überzeugen, berichtet "Reuters".

Nachdem die Wettbewerbshüter massive Bedenken über eine Zusammenarbeit der beiden Internetriesen geäußert haben, haben Google und Yahoo für ihre geplante Werbe-Partnerschaft einen Kompromissvorschlag vorgelegt, berichtet "Wall Street Journal". Mit dem überarbeiteten Konzept  setzen die Unternehmen  zwei Forderungen der Wettbewerbshüter um. Die Laufzeit des Vertrages soll nun nur noch zwei Jahre betragen, statt der ursprünglich geplanten zehn Jahre. Zudem würden bei Yahoo die Erlöse aus der Partnerschaft auf 25 Prozent des Umsatzes aus dem Suchmaschinen-Geschäft begrenzt, erzählte ein Informant der US-amerikanischen Tageszeitung.

Google und Yahoo hatten ihre geplante Zusammenarbeit  im Juni 2008 angekündigt. Der Software-Riese Microsoft war zuvor mit einer Übernahme von Yahoo gescheitert.

( )

Google: Microsoft will Geschäft mit Yahoo hintertreiben

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel