Partner

Gläserne Monitore

 

Ein südkoreanisches Forscherteam hat einen transparenten Computerchip entwickelt, der den Weg für gänzlich transparente Monitore frei macht.

(Seoul, 11.12.2008) Südkoreanische Forscher vom KAIST-Institut haben einen transparenten Computerchip entwickelt. Die Technologie nennt sich Transparent Resistive Random Access Memory (TRRAM) und ähnelt seiner Bauweise zufolge der CMOS-Technologie, die Verwendung bei der Herstellung von integrierten Schaltungen findet.

Nichtflüchtige Speicher
Die Vorteile der neuen Chiptechnologie ist darin zu sehen, dass sie "nichtflüchtige Speicher" darstellen. Das bedeutet, dass sie die darauf befindlichen Daten auch im Falle eines Stromausfalles behalten. Mit den TRRAM-Chips können zum Beispiel durchsichtige Monitore gebaut werden, indem die unsichtbare Elektronik in ein Glasgehäuse gesteckt wird. Die Forscher sind zuversichtlich, die Speicherchips auf unkomplizierte und kostengünstige Art herstellen zu können. In drei bis vier Jahren sollen diese Marktreife erlangen.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel