Partner

SanDisk bringt 16 GByte Speicherkarte

 

Mit der fingernagelgroßen micro-SDHC-Karte lassen sich Handys, Videokameras und Mp3-Player aufrüsten.

(Milpitas, 25.11.2008) SanDisks neue 16 GByte Karte bietet beispielsweise genügend Platz für umfangreiches Kartenmaterial für GPS-Anwendungen, Musik, komplette Filme, PDFs oder Word-Dokumente.

Die winzige Karte kann einen microSDHC-Kartenslot eingesteckt werden oder durch einen micro-SDHC-Adapter zu einer externen Festplatte mutieren, die in jedes Kartenlesegerät passt. Das Gerät muss allerdings SDHC-fähig sein. Die herkömmlichen SD-Karten wurden noch mit FAT16 formatiert, weisen aber bereits das FAT32-Format auf, können also eine maximale Kapazität von 32 GByte erreichen.

Die Karte kostet rund 90 Euro.

 

( )


Reaktionen auf diesen Artikel

Hab ich schon!
Also die normale micro SDHC Karte 16GB steckt ja schon in meinem X1! Kostet "nur" 50 Euronen!
  Onkl Lue - 2008-11-27
  Antworten >>



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel