Partner

Holospeicher mit Terabyte

 

Der Technologiekonzern General Electric arbeitet an Holospeichern im CD-Format; die Kapazitäten im Terabyte-Bereich erfassen sollen.

(Fairfield, Connecticut, 31.10.2008) Der amerikanische Technologiekonzern GE (General Electric) arbeitet an holografischen Speichersystemen im Terabyte-Bereich, die auch für den Endkunden erschwinglich sein soll.

Terabyte: 40 Filme in HD
Die Speichermedien sollen auf einer Scheibe von der Größe einer CD Platz finden, wo beispielsweise hunderte Filme ihren Platz finden könnten. Vorerst richten sich die Holospeicher, die nächstes Jahr auf den Markt kommen sollen an Highend-Anwender, die einen fünfstelligen Dollar-Betrag zu investieren können. 

Marktreife bis 2012
In der Forschungsabteilung von GE geht man davon aus, dass die Holospeicher im CD-Format bis zum Jahr 2012 Marktreife erlangen. Das Unternehmen möchte auf den Speichersystemen zunächst eine Kapazität von 300 GB erreichen; in weiterer Folge aber auch bis in den Terabyte-Bereich gehen.

 

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel