Partner

Macworld ohne Apple

 

Die letzte Apple-Präsentation wird nicht Steve Jobs, sondern der Apple-Vizepräsident Philip Schiller halten.

(17.12.2008) Der Computerkonzern Apple hat nun offiziell bekanntgegeben, dass er an der traditionelle Messe Macworld vom 5. bis 9. Jänner 2009 zum letzten Mal teilnimmt. Außerdem gibt Steve Jobs die Präsentatorenrolle an Marketing-Leiter Philip Schiller ab.

Letzter Auftritt auf Produktmesse

Auftritte auf Produktmesse hätten laut dem Konzern an Bedeutung verloren. Seine Präsenz auf wichtigen Branchentreffen hat der Computerkonzern in den letzten Jahren stark reduziert. Große Bedeutung haben inzwischen die über 250 Apple-Stores mit mehr als 3,5 Millionen Besuchern pro Woche sowie die Apple-Webseite, die zu den zehn am stärksten frequentierten Auftritten im Web zählt. Die Veranstalter der Macworld in San Francisco wollen auch ohne Beteiligung von Apple mit der Messe weitermachen.

Gerüchteküche erneut angeheizt

Apples Ankündigung brachte die Gerüchteküche im Silicon Valley wieder zum Brodeln: es wurde in den letzten Monaten über ernste gesundheitliche Probleme von Steve Jobs gemunkelt, die den Kurs der Apple-Aktie belasten. Jobs selbst hatte die Gerüchte zurückgewiesen.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel