Partner

MSI bringt kompakte Nettop-Systeme

(C) MSI
Mit der Gerätereihe NetOn stellt MSI All-in-One-PCs vor
 

Mit dem NetOn liefert MSI eine Alternative zum Eee Top von Konkurrent Asus.

(München, 5.12.2008) Der taiwanesische Computerhersteller Micro-Star-International (MSI) hat seine Wind-Netbox und den die All-In-One-PCs der Serie NetOn vorgestellt.

Mit der Wind NetBox hat MSI einen Kompakt-PC präsentiert, der zum einfachen Anbringen an Bildschirmen gedacht ist: Hauptplatine, Prozessor und Co sind nicht wie beim Vorgängermodell im Monitor verbaut, sondern werden in einem Kästchen hinter dem Flatscreen angebracht. Das "Display Attached Device" bringt durch einen Intel-Atom-Prozessor genug Leistung für die Integration in öffentliche Bildschirmsysteme, digitale Beschilderung oder auch als Mini-Client PC.

MSI NetBox

NetBox Spezifikationen

Das Gehäuse der Wind NetBox misst 18 mal 25,5 mal 1,9 Zentimeter und kann an handelsüblichen Flatscreens befestigt werden. Der Bildschirm-Anhängsel-Computer verzichtet auf einen Lüfter und verspricht einen Betrieb von nur 20 Dezibel Lautstärke. Die Box beherbergt einen Intel-Atom-Prozessor mit 1,6 GHz und 512-KB-L2-Cache auf einem Intel-945GSE-Mainboard. Eine 2,5-Zoll-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 120 GByte ist eingebaut, der Hersteller setzt auf insgesamt 1024-MB-DDR2-Arbeitsspeicher.

Über die drei USB-2.0-Ports können externe Laufwerke und Peripheriegeräte angeschlossen werden, Online-Verbindungen sind über WLan und Ethernet möglich. Ein Cardreader rundet das Paket ab. Das Gerät wird ab Ende Jänner wahlweise mit Windows XP Home oder SUSE Linux im Handel zum Preis von 269 Euro erhältlich sein.

NetOn-Reihe

Mit der Gerätereihe NetOn stellt MSI All-in-One-PCs vor, die ebenfalls auf energieeffiziente Atom-CPUs setzen. Die komplette Hardware befindet sich im Monitor - Atom-Prozessor, GMA-950, WLan, Ethernet, drei USB-2.0-Ports und eine 160 GByte Festplatte. Für den Käufer stehen zwei Displaygrößen zur Auswahl: 16-Zoll und 19-Zoll. Die größere Variante verfügt über eine native Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Es steht auch eine Auswahl mit berührungsempfindlichem Bildschirm zur Auswahl. Gegen Aufpreis bietet MSI für den NetOn eine TV-Karte mit DVB-T und einen DVD-Brenner an. "Der NetOn ist für MSI der logische nächste Schritt in der Evolution des Personal Computers. Er vereint TV, Internet und Multimedia in einer intuitiv bedienbaren All-in-One-Lösung", sagt Werner Dao, Geschäftsführer bei MSI Deutschland, im Gespräch mit pressetext.

Verfügbarkeit

Der NetOn wird mit Windows XP Home ausgeliefert und ist ebenfalls ab Jänner 2009 zum Preis von 499 Euro im Handel.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel