Partner

Neue Red-Studio Notebooks von Dell

header_bild
 

Dell erweitert mit drei neuen Modellen ihr Portfolio an Designer-Notebooks.

(Frankfurt, 13.11.2008) Die Marke Red wurde 2006 ins Leben gerufen, um Unternehmen und Verbraucher für den Kampf gegen Aids in Afrika zu mobilisieren. Pro verkauftem (Product)-Red-Notebook unterstützt Dell die Initiative mit 20 US-Dollar. Das Geld fließt an den Global Fund, eine Non-Profit-Organisation, die die medikamentöse Behandlung von Aidskranken unterstützt.

Die neuen Notebooks Studio 15 und Studio 17 wurden von den Künstlern Joseph Amedokpo, Siobhan Gunning und Bruce Mau gestaltet und kosten 499 beziehungsweise 538 Euro zusätzlich Umstatzsteuer und Versandkosten. Neben den Studio-Notebooks gibt es auch den All-in-One-PC XPS One Red und den All-in-One-Drucker Dell V505W Red, der in der nächsten Woche vorgestellt wird.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel